Der Frühling bei uns...

Schöner Erfolg bei "Jugend debattiert"

Einen großen Erfolg bei „Jugend debattiert“ konnte Nils Bronder verbuchen: Der Abiturient (vorne im Bild) erreichte den 13. Platz unter rund 20 000 Schülerinnen und Schülern, die in diesem Jahr beim größten bundesweiten Wettbewerb zur politischen Bildung in Baden-Württemberg starteten. Auch wenn es mit der Teilnahme am Landesfinale im Landtag nicht geklappt hat, so geht Nils Bronder mit einem Sieg und einem zweiten Platz beim Stuttgarter Regionalwettbewerb und zwei Teilnahmen an der Qualifikation zum Landesfinale als der erfolgreichste Debattierende in die Geschichte des Neuen Gymnasiums ein.  




"Everything goes" - Feuerbacher Kulturnacht mit dem NG!

Am Samstag kündete ein strahlend blauer Himmel das Feuerbacher Abendevent bereits an: Die Kulturnacht 2018 des Stadtteils wartete auf Besucher. Und auch bei uns war alles vorbereitet: Im Foyer richteten Eltern und die Kursstufe die Tische und Stände für die Bewirtung, im Foyer im ersten Stock war die Bühne aufgebaut, die Technik richtete Scheinwerfer, Mikrofone und Kabel ein - unter dem Motto "Everything goes" öffneten auch wir ab 19.00 Uhr unsere Türen.
Neben der Bewirtung, Fingerfood und Getränken konnten die Gäste die Kunstausstellung der Bildenden Kunst-Fachschaft, die Frau Schweizer aufgebaut und dokumentiert hatte, ansehen, alle halbe Stunde gab es zudem einen Programmpunkt verschiedener Klassen und Gruppen, die den Gästen präsentiert wurden.
Frau Heß begrüßte die Gäste um 19.00 Uhr und Herr Breig spielte mit dem Bunten Orchester der Klassenstufe 7 zum Auftakt des Kulturabends. Um 19.30 Uhr präsentierte Frau Ferguson mit der Klasse 7a englische Sketche in der Fremdsprache. Das Publikum hatte sehr viel Spaß. Um 20.00 Uhr zeigte die Klasse 6b das Schattenspiel "Berufsbilderbörse einmal anders" mit einem nicht ganz ernst gemeinten Blick in eine Arztpraxis. Um 21.00 Uhr trat - wie in den vergangenen Jahren auch - das wunderbare Ensemble "Sax-o-Fun" auf und präsentierte einen bunten Strauß an bekannten Meldodien. Herr Keiper, der Leiter des Ensembles, war lange Zeit Lehrer am NG, nun ist er uns mit "Sax-o-Fun" weiter verbunden. Um 21.30 Uhr dann präsentierten Schülerinnen aus dem Geschichtskurs der Oberstufe von Herrn Dengler "ihr Europa" in mehreren Reden. Das war ein gelungener Programmausklang für einen anregenden Abend.
Danach hatten alle noch Gelegenheit, bei Häppchen, Fingerfood, Caipirinha, alkoholfreien Cocktails und Getränken gemütlich zu sprechen, sich auszutauschen und den Abend ausklingen zu lassen. Im Foyer engagierten sich zudem Clara und Erika aus der Klassenstufe 9 und sammelten für Unicef.
Vielen Dank allen Beteiligten für den wunderbaren, unterhaltsamen und "runden" Abend, der Technik-AG mit Herrn Sinnig, den beteiligten Lehrkräften und ihren Gruppen, den Eltern, den Schülerinnen und Schülern der Kursstufe, den Organisatoren im Schulleitungsteam, Herrn Keiper ... und vielen Dank allen unseren Gästen für ihr Interesse an unserer Arbeit. "Schule macht Kultur - Kultur macht Schule" - Auch in diesem Jahr war dies das Motto für einen schönen "Schulgemeinschafts-Abend" bei uns am NG!




Auftakt für den Englandaustausch 2018

Seit Dienstag sind unsere englischen Gastschülerinnen und Gastschüler zu Besuch. Nach einer gewittrigen Landung auf dem Stuttgarter Flughafen am Dienstagabend startete der Austausch ganz offiziell im Raum U02 am Mittwoch mit einem kleinen gemeinsamen Frühstück.
Frau Heß begrüßte die Gäste und nun erwartet alle ein buntes Programm in Stuttgart, in den Familien, bei Ausflügen - bei hoffentlich strahlendem Frühlingswetter.

Schön, dass unsere Austauschgäste da sind, herzlich willkommen! Und den begleitenden und organisierenden Lehrkräften auf der englischen Seite und Frau Aldinger und Frau Ferguson auf der deutschen Seite ein herzliches Dankeschön für das Engagement!




Handball-Länderspiel mit dem Sportkurs K1

Ein Teil des Sportkurses K1 besuchte am 21.3. im Rahmen der Unterrichtseinheit "Handball" das Länderspiel der Damen Deutschland gegen Spanien.
Die deutsche Mannschaft gewann souverän mit 33 zu 24 Toren.
Den gewonnenen Elan für die temporeiche Sportart werden die Schülerinnen  in die nächste Sportstunde mitnehmen!




Was man normalerweise nicht sieht – unsere Siebtklässler zu Besuch im „Schauspiel“ Stuttgart im Rahmen der „Theatertage“ 2018

Einblicke ganz ungewöhnlicher Art bekamen die Schülerinnen und Schüler unsere drei 7. Klassen während der diesjährigen Theatertage geboten, zu denen unser Kooperationspartner, das Schauspiel Stuttgart, uns freundlicherweise auch dieses Jahr eingeladen hatte. Jede Schülerin und jeder Schüler hatte, wie wir schnell herausfanden, schon mal eine Aufführung im Schauspiel erlebt, z. B. eines der tollen Kinderstücke „Pünktchen und Anton“ oder „Ronia Räubertochter“ – aber natürlich vom gewohnten Sitzplatz im großen Saal aus.
Jetzt galt es aber Blicke hinter die Kulissen zu werfen. Als erstes überlegte Maria Winter, die Theaterpädagogin des Schauspiels, gemeinsam mit ihren KollegInnen und den Kindern, welche Abteilungen eigentlich an der Entstehung und Produktion eines Stückes beteiligt sind. Wo entstehen die Requisiten? Welche Aufgabe hat ein Soffleur? Was ist eigentlich eine Modisterei? Wie entstehen die Kulissen? Wieviele Menschen arbeiten eigentlich für das Schauspiel? Wo lagern die Bühnenteile?
Eindrücklich waren die Führungen in Kleingruppen durch das Haus, die uns zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses ermöglichten. Da huschten wir mal geschwind auf der großen Bühne zwischen den Tänzerinnen und Tänzer des Balletts, die gerade probten, hindurch, konnten die Kostüme der „Zauberer von Oz“-Darsteller in der Schneiderei anfassen oder erklommen die Stufen zur Requisite, wo wir nicht nur „alte Herren“, sondern haltbare Würste, Säbel aller Art und viel weiteres Kurioses fanden.
Vielen Dank an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Schauspiels Stuttgart, allen voran an Maria Winter, für die tollen Einblicke in und hinter den Theaterbetrieb. Es hat uns sehr gut gefallen! Das nächste Theaterstück sehen wir sicherlich mit anderen Augen.




Neigungsfach Sport K1 auf Skiausfahrt

In der letzten Woche war noch ein Hauch von Winter am NG zu spüren - trotz allmählicher Frühlingszeit. Das Sport-Neigungsfach K1 fuhr mit Herrn Knapp und Herrn Scharfenberger nach Warth/Schröcken zum Ski-Fahren.
Die Skiexkursion des Sport-Neigungsfaches war sehr schön. Alles klappte  gut, das Wetter spielte mit, die Schneeverhältnisse waren immer noch sehr gut und auch die Stimmung war toll.
Die Schülerinnen und Schüler, die noch keine Skierfahrung hatten, schlugen sich wirklich gut und konnten Erfolgserlebnisse vezeichnen. Aber auch bei den Schülerinnen und Schülern, die bereits Erfahrung auf Ski hatten, konnte man im Laufe der mehrtägigen Trainingseinheiten einen deutlichen Lernfortschritt erkennen.
Nun sind alle gesund und munter zurück.

Vielen Dank Herrn Knapp und Herrn Scharfenberger für den Einsatz und die Organisation und Begleitung der Ski-Exkursion!




Tag der offenen Tür 2018

Am Freitag fand eine "Premiere" am Neuen Gymnasium statt: Zum ersten Mal gab es einen Tag der offenen Tür gemeinsam mit dem Leibniz-Gymnasium, an dem wir uns als das "NGL", das neue fusionierte Gymnasium des Stadtteils Feuerbach präsentierten.
In beiden Gebäuden wurde im Vorfeld fleißig abgesprochen, wer was wann wo zeigen und vorstellen soll, und dann ging es ab 15 Uhr los.
Schon die Eröffnung zeigte den Neuanfang: Das Orchester und der Chor sorgten für die musikalische Eröffnung, Herr Fischer und Frau Heß sowie die SMV und der Elternbeirat beider Schulen begrüßten die Gäste und in beiden Häusern präsentierten jeweils Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler beider Schulen das zukünftige Feuerbacher Gymnasium, das an Vielfalt kaum zu überbieten ist:
G8, G8 bilingual, einen neuen G8-Ganztagszug, G9, Sprachen, Naturwissenschaften, Fahrten und Austauschprogramme - den potenziellen "Neuen" bieten sich viele Möglichkeiten.
Aber vor allem präsentierten beide Schulen das Miteinander als Zukunft des fusionierten Gymnasiums!
Vielen Dank allen Helferinnen und Helfern für die Gestaltung des Tages der offenen Tür - und unseren Gästen der Grundschulklassen 4 ein Dankeschön für das Interesse an unserer Arbeit!




Schülerinnen und Schüler lesen in der Stadtbücherei mit dem Förderverein Kreatives Schreiben

Am Mittwoch war das Max-Bense-Forum in der Stadtbücherei am Mailänder Platz auf besondere Weise gerichtet: Auf der Bühne warteten kleine Lesetische mit Mikrofon, neben der Bühne war ein kleines Theaterchen aufgebaut. Der Förderverein "Kreatives Schreiben" hatte die Schulen zu einer Lesung eingeladen, die die Texte für die bisherigen Textsammlungen des Vereins geschrieben hatten. Schulen aus Heilbronn, aus Tübingen, aus Neckarsulm - aber auch wir waren dabei: Die 5a von Herrn Dr. Dengler las selbst verfasste Tiergedichte und verlegte in eigenen Geschichten Till Eulenspiegels Abenteuer an das NG des 21. Jahrhunderts. Die Schreib-AG unserer Schule las Kurzgeschichten und Kapitel aus selbst geschrieben Buchprojekten.
Die Schülerinnen des Literatur- und Theater-Kurses aus der Kursstufe lasen Varianten zu "Willkommen und Abschied" von J.W.Goethe.
Am Ende der Lesung präsentierte die Klasse 6b ihr selbst geschriebenes Märchentheater "Das Königskraut" mit im BK-Unterricht selbst gestalteten Handpuppen.
Es waren sehr interessante Texte, Ernsthaftes, aber auch Lustiges und Pfiffiges war zu hören.
Vielen Dank dem Förderverein, Frau Böhme und Frau Herrmann, dass wir dabei sein durften! Und vielen Dank der Stadtbücherei, Frau Häßler, für die freundliche Unterstützung. Vielen Dank aber auch Herrn Dengler und Frau Schneider-Heidenthal für die Organisation und Unterstützung dieser Lesung!